• Startseite

Jubel, Trubel, Heiterkeit

Faschingsgaudi in der Mädchenrealschule

Konnten sich am unsinnigen Donnerstag die männlichen Lehrer gerade noch vor Scherenattacken aufmüpfiger Schülerinnen retten, so brachen am Freitag alle Dämme. Nach der Pause ging es in der Mehrzweckhalle der Schule rund - frei nach dem Motto: wer sich nicht amüsiert, ist selber schuld! Schuld sein will aber natürlich keiner und so sah man nur lachende und gutgelaunte Schülerinnen. Die 9. Klassen hatten das Faschingsmotto „Glitzer und Glamour“ ausgegeben und das Partygelände entsprechend dekoriert. Selbst ein roter Teppich, auf dem die Lehrergang, pardon, die Blues Brothers mit ein paar Blues Sisters einmarschierten, fehlte nicht. Gute Musik, lustige Spiele, schräge Kostüme, kurz, die nötigen Zutaten für eine gelungene Feier waren vorhanden und tatsächlich ging nichts schief. „Die 9. haben das echt toll gemacht“, staunte eine 5....  

Tag der offenen Tür

Zu Besuch in der Mädchenrealschule Schillingsfürst

Goldene Euros, Hexenprozesse, Ritterkämpfe und Hoffeste und so manches Tandaradei boten den Besuchern einen abwechslungsreichen Tag im „Mittelalter“

„Willkommen im Mittelalter!“, hieß es am Samstag an der Mädchenrealschule in Schillingsfürst. Zum diesjährigen Tag der offenen Tür hatte sich die Schule ganz dem Mittelalter zugewandt und die Präsentationen der Schülerinnen waren auf dieses Thema abgestimmt. Die Themen reichten von schaurigen Gerichtsfällen bis zu Vorformen der Wissenschaft in Alchemie und klösterlicher Schreibstube. Wie war das z. B. eigentlich mit der Rechtsprechung im Mittelalter? Tatsächliche Rechtsfälle vom Gattenmord bis zum Brotdiebstahl wurden in kleinen Szenen vorgespielt und die rechtlichen Zusammenhänge für das Publikum kommentiert. „Geben Sie mir Ihre Hand und ich deute Ihre Zukunft!“ Für wohlige Schauer des Gruselns sorgte die Abteilung „Aberglaube“, bei der man sich wahrhaftig in der Zeit zurückversetzt wähnen konnte und für die sich die Schülerinnen...  

Vorlesen, was das Zeug hält - Einblicke in Lieblingsbücher

Am Mittwoch fand in Schillingsfürst der Kreisentscheid des mittelfränkischen Lesewettbewerbs statt. Die Realschule Herrieden und die Mädchenrealschule können eine stolze Siegerin ins Finale nach Nürnberg senden.

Lesen ist „in“! Das zeigte jedenfalls der Kreisentscheid des Lesewettbewerbs, der am Mittwoch an der Mädchenrealschule in Schillingsfürst stattfand. Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass das „Institut“ den Kreisentscheid ausrichtet und auch in diesem Jahr versammelten sich lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis 3 in der Mädchenrealschule, um sich einer fachkundigen Jury zu stellen. Die beiden Sieger des Kreisentscheids fahren dann zum Finale in Nürnberg um den endgültigen Lesemeister zu küren - bis dahin dauert es aber noch ein wenig. Aufregung und Spannung lag in der Luft, als am Morgen die 14 Teilnehmer des Kreisentscheids die Reihenfolge des Lesens auslosten. Den beiden Kandidatinnen der MRS lächelte die Glücksfee zu: Platz zwei und vier! „Dann können wir ganz gemütlich den anderen Kandidaten...  

Spaß und Spiel im Schullandheim der 5. Klassen

„Wie lange dauert es noch?“ „Wann sind wir da?“ Diese typischen Kinderfragen schon zu Beginn der Busfahrt ins Jugendhaus Leinach zeigten ein wenig den Spannungsgrad der Mädchen an, die schon tagelang zuvor von nichts anderem mehr reden mochten. Am Mittwoch war es dann endlich soweit, beide Fünften brachen vollzählig zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Mareike Thiem und Edith Scharm zu ihrem Schullandheimaufenthalt auf. Gleich nach der Zimmerverteilung ging es dann los: Sportlehrerin Adriana Maximiuc hatte lustige Kennenlernspiele vorbereitet, damit sich die beiden Klassen ein wenig beschnuppern konnten. Der Plan ging auf: das Gelächter war groß! Nach einer Stärkung beim Mittagessen standen Kreativität beim Papierschöpfen mit Kunstlehrerin Sabine Horänder und Buttermachen an. Die Zeit verging wie im Flug und schon dunkelte es,...  

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen euch ein Herz voller Licht, ein Herz voll Liebe! Besonders die Liebe wollen wir weitergeben, denn Jesus ist Mensch geworden für uns! Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir uns allen.  

Fünfte Klassen zu Gast im Elisenstift in Schillingsfürst

Adventliches Singen im Seniorenheim

Eine besondere Musikstunde erlebten die Schülerinnen der fünften Klassen der MRS am Mittwochvormittag. Sie sangen im Elisenstift für die Bewohner ein vorweihnachtliches Potpourri aus alten und neuen Weihnachtsliedern. „Ich glaube, denen hat es gut gefallen“, meinte eine Schülerin nach dem halbstündigen Auftritt. „Ja, die haben sogar manchmal mitgesungen und mitgeklatscht“, hatte eine andere beobachtet. Für die Schülerinnen war die Begegnung mit den Senioren durchaus ein Erlebnis, denn so viele „Weißhäupter“ auf einen Fleck waren sie nicht gewohnt. „Ich hatte am Anfang sogar ein wenig Angst“ gestand ein Mädchen. „Aber das hat sich gleich gelegt, wie ich gesehen habe, wie die Frau sich über unsere Lieder gefreut hat.“ So war die Begegnung im Seniorenheim eine berührende Erfahrung für beide Seiten und steht für nächstes Jahr schon...  

Kann sich meine Tochter aussuchen, mit wem sie in die 5. Klasse kommen möchte?

Normalerweise JA. Bei der Anmeldung können Wünsche geäußert werden, die wir fast immer erfüllen. Sehr häufig kommen die Kinder aus einer Grundschule auch wieder in eine Klasse.  

Gilt das Zeugnis der MRS auch an anderen Realschulen?

JA. Wir sind eine staatlich anerkannte Realschule, das heißt wir müssen uns in Bezug auf die Aufnahme von Schülerinnen, den zu vermittelnden Stoff, die Notengebung und die Erstellung von Zeugnissen an die staatlichen Vorgaben halten. So können wir allgemein gültige Zeugnisse ausstellen.  

Gibt es ein Internat?

NEIN. Das Internat wurde zu Beginn der 1990er Jahre geschlossen. Wir sind eine normale Tagesschule mit der Möglichkeit der offenen Ganztagesbetreuung, d.h. eine Beaufsichtigung bis 15:50 Uhr wird von Montag bis Donnerstag angeboten.  

Meine Tochter ist bekenntnislos. Kann sie die MRS besuchen?

JA. Sie muss sich allerdings für einen Religionsunterricht entscheiden und an allen Gottesdiensten an der Schule teilnehmen.  

Wie hoch ist das Schulgeld?

Derzeit verlangen wir 35€ im Monat, elf Mal im Jahr, d.h. im August muss kein Schulgeld gezahlt werden. Wir ziehen den Betrag alle zwei Monate von Ihrem Konto ein. Eine Reduzierung des Schulgeldes erfolgt automatisch, wenn Geschwister an der Schule sind, bzw. auf Antrag aus sozialen Gründen.  

Was kostet die Nachmittagsbetreuung?

Derzeit NICHTS. Im Schulgeld von 35 € pro Monat ist aller Unterricht enthalten - auch die Wahlfächer und die Pädagogische Betreuung. Wenn Ihre Tochter zum Mittagessen geht, fällt für jede in Anspruch genommene Mahlzeit ein Betrag von 2,70 € an.   

Muss ich die Busfahrkarte meiner Tochter selbst bezahlen?

NEIN. Bei der Anmeldung werden automatisch der Verbundpass und die Wertmarken beim Landratsamt beantragt. Alle Schülerinnen werden kostenfrei befördert, sofern es entsprechende Linienbusse gibt. Buslinien und Abfahrtszeiten können im Internet über die Fahrplanauskunft eingesehen werden: http://www.vgn.de  
Aktuellste Nachricht

Nordbayerische Rope Skipping Meisterschaft und Mittelfränkischer Lesewettbewerb

Siegreiche Mädchen!

Die Mädchenrealschule freut sich über Erfolge im Sport und im Lesen

Auf sicheren Beinen stehend zeigte sich die Mädchenrealschule am vergangenen Donnerstag sowohl in sportlicher als auch in kultureller Hinsicht. In Stein fanden die Nordbayerischen Meisterschaften im Rope Skipping statt. Nach gewissen, der Nervosität geschuldeten, Anlaufschwierigkeiten wurden die beiden Teams der Mädchenrealschule, die Jumping Girls (letztes Jahr auf dem 3. Platz) und die Skipping Angels (neu dabei), immer lockerer und sie konnten zunehmend ihre guten Trainingsergebnisse sogar übertreffen! Da konnte man hoffen... Als dann bei der Siegerehrung nach Platz vier noch immer kein Schillingsfürster Team genannt worden war, war klar: beide Teams der Mädchenrealschule würden auf dem Siegerpodest stehen - aber wo? Immerhin dominierte die Konkurrenz aus Langenzenn die Sportart Rope Skipping in Bayern seit mehreren Jahren....  
Weitere Meldungen
Unsere Schule
Termine
Nachmittagsbetreuung

 

Pädagogen unterstützen bei Hausaufgaben

Die Mädchenrealschule ist eine offene Ganztagesschule. Wir bieten Ihrer Tochter neben einem vielfältigen Angebot an Wahlunterricht - Theater, Sport, Musik, Hauswirtschaft und Sprachen - auch die Möglichkeit sich unter Aufsicht einer Erzieherin in der Pädagogischen Betreuung auf den kommenden Schultag vorzubereiten. Sie kann dort Hausaufgaben machen und lernen. Lehrkräfte laden bei Bedarf gezielt zu Intensivierungsstungen ein.

Übertritt

Voraussetzungen für den Schulübertritt

Bei einem Notenschnitt von 2,66 in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU im Übertrittzeugnis kann Ihre Tochter problemlos in die fünfte Klasse der Mädchenrealschule übertreten.

Falls das nicht der Fall ist und Ihre Tochter am Probeunterricht teilnehmen soll, wenden Sie sich bitte an die Schulleiterin Frau Barbara Hofmann. Auch in allen anderen Fragen zum Übertritt oder zum Wechsel an die Mädchenrealschule steht Ihnen die Schulleitung gerne zur Verfügung.

Aktuelle Speisekarte

Abwechslung und Vielfalt -

Täglich wechselnder Speiseplan

Von Montag bis Donnerstag gibt es an der Mädchenrealschule einen täglich wechselnden Speiseplan. Das Essen wird frisch zubereitet und bietet Abwechslung und Vielfalt.
Klicken Sie auf den Pfeil, um die Tagesmenüs zu sehen!

Highlights vom 07.01. bis 09.01.2014

  • Rohrnudeln mit Vanillesoße
  • Puten-/ Kohlrabischnitzel
  • Gemüsepasta
  • Bratapfel

 

Kontakt

Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Unter folgenden Daten stehen
wir Ihnen zur Verfügung:

Mädchenrealschule Schillingsfürst
Neue Gasse 17
91583 Schillingsfürst

Telefon: 09868 9860-0
Fax: 09868 9860-60
E-Mail: verwaltung@mrs-schillingsfuerst.de

 
Test